Sie sind hier

Mongolei-ein Wintermärchen

Winterreise zum Neujahrsfest der Nomaden, Eisfestival und Kamelrennen

Eine Winterreise in die Mongolei empfiehlt sich nur denjenigen, die sich vor der mongolischen Kälte nicht fürchten und auch bei minus 25° ihren Spaß haben können. Das kontinentale und trockene Klima der Mongolei lässt die Kälte nicht so extrem spüren, und mit dem Neujahrsfest vertreibt man traditionell den kalten Winter und empfängt die ersten Frühlingsboten, die wärmenden Sonnenstrahlen und die Frühlingsvögel. Sie erleben die Mongolei in ihrer Ursprünglichkeit, mitten im Familienfest, und einfach etwas ganz Besonderes: den richtigen Winter, den es so in Europa nicht gibt.

Reiseverlauf

1.-2. Tag: Anreise und Stadtbesichtigung Ulaanbaatar: 
Flug von Deutschland nach Ulaanbaatar. Morgens Ankunft in Ulaanbaatar, der Hauptstadt der Mongolei, in 1325 m Höhe. Nach dem Bezug Ihres Hotelzimmers und einer kurzen Erfrischungspause geht es auf den Hügel Zaisan, wo Ihnen die ganze Stadt zu Füßen liegt. Auf der anschließenden Stadtrundfahrt entdecken Sie den Winterpalast von Bogd-Khan und das Gandan-Kloster, die bedeutendsten lamaistischen Stätten des Landesmit einer reichen buddhistisch-lamaistischen Kultur. (-/-/-)
3.-5. Tag: Neujahrsfest: 
Nach dem Frühstück geht es mit der Transsibirischen Eisenbahn durch die mystische Winterlandschaft in den Norden der Mongolei (ca. 200 km). Sie verabschieden zusammen mit einer mongolischen Familie das alte Jahr, und begrüßen am nächsten Tag das neue Jahr nach dem Mondkalender. Sie erleben dieses Frühlingsfest ganz authentisch bei einer Nomadenfamilie, wo jeder Gast nicht nur am Neujahrstag willkommen geheißen wird. Übernachtung in einer traditionellen Jurte. (F/M/A)
6.-9. Tag: Eisfestival am Khovsgol-See: 
Flug von Ulaanbaatar nach Mörön, dem nördlichsten Provinzzentrum der Mongolei (Flugzeit ca. 1 Std). Dort am kristallklaren See Khovsgol (2612 qkm), der im Winter ganz durchfriert, findet alljährlich das Eisfestival der Nomaden statt. Es ist ein außergewöhnliches Erlebnis, am Rentier- und Pferdeschlittenrennen auf dem Eis teilzunehmen, mit Schlittschuhen auf dem offenen See zu gleiten und mongolischem Tanz und Gesang am gemütlichen Feuer beizuwohnen. Sie bekommen auch eine Gelegenheit, an einer Schamanensitzung teilzunehmen. Rückflug nach Ulaanbaatar. (F/M/A)
10.-13. Tag: Winterfest der Kamelzüchter: 
Fahrt nach Dalanzadgad, dem südlichsten Provinzzentrum der Mongolei. Flugdauer ca. 1 Std. Sie erleben in der winterlichen Landschaft der Wüste Gobi das Winterfest der Kamelzüchter mit einem Kamelrennen, Kamelpolospiel und Kürung der besten Kamele. Rückflug nach Ulaanbaatar. (F/M/A)
14. Tag: Freier Tag in Ulaanbaatar: 
Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. (F/-/-)
15. Tag: Rückflug: 
Morgens Rückflug nach Deutschland. (F/-/-)