Sie sind hier

Feedback


Ich werde sicher nochmals in die Mongolei reisen…


Der Reisebericht meiner Mongoleireise ist fertig. Sie finden ihn unter www.eckisupdate.blog.de 

Ich möchte mich nochmals bei Ihnen für die gute Beratung und die sehr schöne und interessante Rundreise bedanken, die Sie für mich organisiert haben. Sie haben ein freundliches, hilfsbereites und engagiertes Team, vielen Dank auch an Ihre Mitarbeiter in Ulaanbaatar.

Ich werde sicher nochmals in die Mongolei reisen, die Gobi und das Ethno-Camp sind sehr verlockend. 

Author: 
Werner Eckert (Ecki), Baltmannsweiler, Naadam-Reise

Jetzt sind schon einige Monate vergangen und immer gehen meine Gedanken in den Weiten Ihres Landes spazieren…

Die Reise gehört für mich zu den beeindruckendsten und schönsten Reisen. An dieser Stelle ist es mir ein Bedürfnis Frau Bolor Bayar Dank und Anerkennung zu zollen. Hoch professionell hat sie die Reise organisatorisch begleitet. Nichts blieb dem Zufall überlassen. Auf einfühlsame Weise hat sie mich wie auch alle in der Gruppe mit der Natur, der Geschichte und dem Kulturkreis Ihres Landes vertraut gemacht. Der Kontakt mit den Menschen wurde durch unsere Reisebegleiterin sehr gut vermittelt. Nochmals von dieser Stelle aus Dank und Anerkennung an Frau Bolor Bayar. Jetzt sind schon einige Monate vergangen und immer gehen meine Gedanken in den Weiten Ihres Landes spazieren. Es ist schade, daß über die Mongolei in unseren Medien so wenig hier berichtet wird. Ich wünsche der Mongolei eine friedliche Zukunft und den Bürgern ein Leben in Wohlstand bei Wahrung ihrer Identität.
Author: 
Günter Sonnenberg, Neubrandenburg, Faszination Kontraste

Wir waren nicht das letzte Mal in diesem faszinierenden Land…

Nun sind wir also zurück in der Schweiz - mindestens physisch. Für all die vielen Erlebnisse, Begegnungen und Eindrücke zu verarbeiten werden wir uns Zeit nehmen. Obwohl schon viel gereist, reiht sich die Kontraste - Reise ganz oben auf unserer Hitparade ein. Wir sind sehr zufrieden mit der Reise, werden diese weiter empfehlen und auch selbst wieder auf Sie zurück kommen. Reiseroute: sehr abwechslungsreiche und kontrastreiche Route mit viel Einblick in die Landschaften der Zentralmongolei Die Etappen waren gut zu meistern Die Annulation des Rückfluges erwies sich nach dem Abbiegen Richtung Baga Gazryn Chuluu als Glücksfall. Diese Gegend ist echt mystisch und faszinierend und somit lohnte sich die Rückfahrt per Auto auf jeden Fall. Fahrer und Auto: Davaa ist ein herausragender und verantwortungsvoller Driver und besitzt einen neuen russischen Kleinbus; wohl das idealste Fahrzeug in der Mongolei. Davaa ist unglaublich hilfsbereit, humorvoll, interessiert und pflegt das Fahrzeug bei jeder Gelegenheit. Er umsorgte uns in allen Belangen und wir hatten immer ein blitzsauberes und voll intaktes Fahrzeug. Seine Pistenkenntnisse sind schon beinahe mystisch Guide: Mit Hata haben wir ebenfalls ein Glückslos gezogen. Interessiert, vernetzt, mit großem Wissen und Motivation konnte sie uns alle Fragen beantworten, Kontakte knüpfen und all unsere Wünsche erfüllen. Eine interessante, vielseitige mongolische Frau, welche uns viel tieferen Einblick in die Mongolei und in das Leben der Mongolen ermöglichte, als wir zu hoffen wagten. Auch sie humorvoll und in bestem Einvernehmen mit Dawa ermöglichte uns eine stressfreie, tief spannende Reise, bei der wir uns zu jedem Zeitpunkt sicher und gut aufgehoben fühlten Flug mit MIAT: angenehm außer die Umsteigerei in Moskau Unterkünfte sehr tolle Jurtencamps: herausragend waren - neben den Luxuscamps (Secret of Ongi) - auch das Camp von Dagi bei Ih-Uul. Dagi spricht Deutsch und ist eine hervorragende Geschichtenerzählerin. Ein wirklicher zusätzlicher Leckerbissen für das Verständnis der Mongolei. Die Hotelunterbringung in Ulaanbataar war tadellos Essen/Verpflegung: In den Camps haben wir ausgezeichnet gegessen. Es brauchte seine Zeit, bis wir nur noch halbe Portionen bekommen konnten; es war einfach immer zu viel ;-)  Fazit: Wir waren nicht das letzte Mal in diesem faszinierenden Land und vermissen schon jetzt die Jurte, unsere zwei tollen Begleitpersonen, die sich frei bewegenden Tierherden, die Gastfreundschaft, die endlose Weite, die Owoos, die Besuche bei Schamanin und Kamelzüchter, den Milchtee, die bizarren Felslandschaften, die Dünen und Vieles mehr. Danke, dass Sie als Reiseveranstalter uns diese Erlebnisse so professionell ermöglicht haben! Баярлалаа!
Author: 
Ueli Seelhofer, Basel, Faszination Kontraste

Dieses Land hat uns sehr berührt…

Wir möchten es nicht verpassen und uns ganz herzlich für die tolle Reise in die Mongolei bedanken. So viel Schönes durften wir kennenlernen, hatten viele nette und unvergessliche Erlebnisse. Die Organisation war toll und gut ausgewählt. Dieses Land hat uns sehr berührt, wir können uns vorstellen, zurück zu gehen und noch einmal einzutauchen. Bis dahin wünschen wir dem Land Mongolei, es möge sich mit den besten Möglichkeiten entwickeln, damit es bleiben kann, was es ist und werden darf, was es kann.
Author: 
Renate Schwarz und Rolf Briddigkeit, Überlingen, Faszination Kontraste mit Ethno Camp

Besonders interessant fand ich das Ethno-Camp und habe es auch sehr genossen…

Ihre empfohlene Reise hat mir sehr viel Spaß bereitet. Ich bin beeindruckt von der weiten, abwechslungsreichen und stillen Landschaft und ihren Bewohnern in Ihrer Mongolei. Mein Dank für Sie und alle sonstigen Beteiligten. Besonders interessant fand ich das Ethno-Camp und habe es auch sehr genossen.
Author: 
Dieter Schmidhuber, Neckartailfingen, Faszination Kontraste mit Ethno Camp

Professionalität kann man in diesem Geschäft voraussetzen, aber hier kam noch eine besondere menschliche Komponente hinzu.

Auch nach einer knappen Woche befinde ich mich noch immer in der Mongolei. Für mich eine Reise in eine andere Welt nach dem Motto - Menschen, Tiere, Landschaften, Abenteuer - wir haben zusammen viel erlebt und gesehen. Eine gute Zusammenstellung von Höhepunkten - ich möchte keinen Aufenthalt missen. Dazu noch den excellent guten Einsatz von Bori (kümmerte sich mit Erfolg um jedes Problem) und Bataar (fand jede Piste, die Zuverlässigkeit in Person), dazu harmonierten wir auch menschlich und ich bekam auch immer mal die Chance, auf eigene Faust etwas zu unternehmen. In der 4. Woche dann als Krönung das Ethno-Camp: Wir waren sofort eingemeindet, Suwdaa und Gansukh haben sich in der Betreuung abgewechselt, wir hatten mit allen Familienmitgliedern und den Nachbarnomaden guten Kontakt und viel Freiraum. Ich hoffe, daß Ihr das Ethno-Camp weiterbetreibt, denn besser kann man als Gast das Nomadenleben nicht erleben, jedenfalls nicht mit unseren sprachlichen Defiziten. Ich weiß, dass dies sehr arbeitsintensiv ist, aber ich kann es jedem nur empfehlen. Also, alles in allem bin ich noch stark bewegt von dieser Reise. Professionalität kann man in diesem Geschäft voraussetzen, aber hier kam noch eine besondere menschliche Komponente hinzu.
Author: 
Rolf Hujer, Hamburg, Faszination Kontraste und Ethno Camp

Es war ein wirklich unglaubliches Erlebnis…

Jetzt bin ich schon seit 3 Wochen wieder zurück...leider…

Es war ein wirklich unglaubliches Erlebnis, insbesondere das Ethno-Camp und 
der Reittrip. Trotz Regen war es einfach unvergesslich und ich komme wieder, das ist sicher.

Author: 
Henry Pickelhaupt, Leinfelden, Faszination Reiten mit Naadam-Fest und Ethno Camp

Ich war fasziniert und bin es heute noch…

Seit unserer Mongoleireise sind nun schon wieder drei Monate vergangen - wie doch die Zeit vergeht. Ich habe vor 3 Jahren die Autorin  Carmen Rohrbach persönlich kennengelernt, die ja auch dieses Land bereiste  und das Buch “Mongolei - zu Pferd durch das Land der Winde” geschrieben hat. Sie hat mir in dieses Buch, welches ich in wenigen Tagen gelesen habe, eine Widmung geschrieben mit den Worten „Lassen Sie sich von dem Nomadenland begeistern“. Und so war es: Ich war fasziniert und bin es heute noch. Ich werde im Familien- und Freundeskreis, aber auch in unserer Kirchengemeinde, immer wieder gebeten, Bilder zu zeigen (und davon gibt es -dank der Digitaltechnik- jede Menge) und von der Reise zu berichten.  Das Land ist für viele hier noch  unbekannt. Und „unsere” Bori: Sie war mehr als nur eine Reiseleiterin. Sie war die gute Seele unserer Gruppe. Immer freundlich, ansprechbar und sehr fürsorglich. Wir fühlten uns bei  ihr gut aufgehoben.  Sie war sehr kompetent in ihren Kenntnissen über ihr Land, so dass wir sehr viel lernen durften. Ich denke noch oft an sie, denn sie hat die ohnehin schon tolle Reise bereichert. Aber ich darf auch unsere beiden Busfahrer nicht vergessen; die wahren Helden der Reise. Auch wenn unsere Sprachen sehr unterschiedlich waren, verstanden wir uns prächtig mit ihnen.  Wie sie die vielen Pisten und so manche Furt durch das Wasser gemeistert haben –alle Achtung. So mancher Autofahrer hierzulande könnte sich für so viel Geduld und Umsicht eine Scheibe abschneiden. Dankeschön auch an Ihr ganzes Team. Die Auflistung der benötigten Kleidungsstücke und Gegenstände war sehr hilfreich. Ich konnte mich gut vorbereiten und es hat an nichts gefehlt, was im Koffer war.
Author: 
Christian Maurer, Backnang, Faszination Kontraste

Vielen Dank für die individuelle Organisation!

verlief super, Nomuun, unser Führer war ein unerschöpflicher Erzähler, der uns vieles erklärt hat und uns die Kultur näher gebracht hat. Wir haben zweimal ein Naadam-Fest miterlebt, also auch eines auf dem Land. Die Reise hat uns begeistert!
  Die Kombination, mit deutschsprechendem Fahrer und russischem Rustikalbus durch die Steppen und Wüsten der Mongolei zu brausen und die Geschichte und die Seele der mongolischen Nomaden kennen zu lernen, hat uns begeistert.   Eigentlich gibt es noch viele weitere Stellen in der Mongolei, die wir besuchen sollten ;-) Da melden wir uns sicher mal wieder bei Ihnen.
Author: 
Klaus und Margit Mairhofer, Stuttgart, Naadam-Reise

Wir haben diese Reise als ein großes Highlight erlebt…

Kaum zu glauben, dass die wunderschöne Reise nun schon mehr als 6 Wochen zurück liegt. Der Alltag schreit uns schon wieder heftig ins Ohr....   Und jetzt das dicke Lob: - wir haben Ethno Mongol unter 8 - 10 anderen Reiseanbietern ausgewählt und wir haben das Gefühl, eine absolut richtige Entscheidung getroffen zu haben.   - schon die gesamte Planung Ihrerseits, die sehr detaillierte Beantwortung unserer Fragen, die Atmosphäre... das war einfach schon alles so wohltuend. Wir fühlten uns gleich gut aufgehoben. Dass Sie und Ihr Mann selbst Reisen leiten, kommt der Sache sehr zugute und dass Sie ein kleiner Reiseveranstalter sind, macht es so angenehm persönlich. Jedenfalls ist allen unseren Mongolei-interessierten Freunden klar, wenn dort hin, dann nur mit Ethno Mongol.   - Ganz wesentlich für das Gelingen der Reise sind natürlich auch die Reisebegleiter. Hata und Davaa. Einfach umwerfend die beiden, jeder auf seine Weise. Nach kurzer Zeit hatten wir das Gefühl, eher mit Freunden unterwegs zu sein. Wir hatten so viel Spaß miteinander. Und gleichzeitig haben wir viel Fürsorge erhalten, Hata hat uns nach Möglichkeit alle unsere Wünsche erfüllt. Auch war zu spüren, wie wichtig es ihr war, uns ihr Land mit allen seinen Themen wirklich begreifbarer zu machen. Davaa mit seinem Humor und seiner ebenfalls großen Fürsorge und natürlich seinen tollen Fahrkünsten - es hätte nicht besser sein können. Dickstes Lob für die beiden!   - Die abwechslungsreiche Mischung von allem (Natur, Kultur, Nomaden, Ruhephasen...) hat uns gut gefallen. Unsere anfänglichen Bedenken, wir hätten zu wenig "Auslauf" auf dieser Reise, haben wir bald über Bord geworfen.   Wir haben diese Reise als ein großes Highlight erlebt. Und dafür möchten wir uns herzlich bedanken.
Author: 
Monika Fendt und Hermann Rumpel, Sigmaringen, Faszination Kontraste

Seiten